CDU Stadtverband Porta Westfalica

Land fördert Sportstätten in Porta Westfalica

SC Porta Westfalica-Nammen sowie der Spiel- und Sportverein Veltheim profitieren

Vor einigen Wochen hatten sich die Landtagsabgeordnete Kirstin Korte und ihr möglicher Nachfolger Jonas Horstmann noch mit Vertretern des SC Porta Westfalica-Nammen getroffen, um über die Leichtathletikflächen zu sprechen. Diese sind inzwischen stark in die Jahre gekommen. Nun gibt es gute Nachrichten für den Verein: Er bekommt vom Land Nordrhein-Westfalen 67.400 Euro für die Modernisierung der Flächen.
„Die Mittel stammen aus unserem Programm ‚Moderne Sportstätte 2022‘“, erklärt die Landtagsabgeordnete Kirstin Korte. „Mit einem Fördervolumen von 300 Millionen Euro ist es das größte Sportstättenförderprogramm in der Landesgeschichte. Viele Vereine im Mühlenkreis haben davon schon profitiert und ihre Sportstätten fit für die Zukunft gemacht“, so die Mindenerin.

In der aktuellen Förderrunde profitiert außerdem der Spiel- und Sportverein Veltheim e.V.: Er erhält 10.788 Euro vom Land, um das Tennisheim energetisch zu modernisieren.

„Sport im Verein macht Spaß, hält fit und stärkt den Zusammenhalt. Richtigerweise zeigt sich das Land NRW mit diversen Programmen als starker Partner der Vereine“, ist Jonas Horstmann, Kandidat der CDU zur Landtagswahl am 15. Mai, überzeugt. „Wir haben bei unserem Vor-Ort-Termin gesehen, mit wie viel Herzblut die Aktiven hinter ihrem SC Porta Westfalica-Nammen stehen. Es ist schön, wenn das Land die Arbeiten nun mit so einer stolzen Summe in Höhe von 67.400 Euro unterstützt.“