Neuigkeiten
10.05.2019, 10:58 Uhr
Jugend debattiert
Kirstin Korte eröffnet das Landesfinale

Im Landesfinale des Wettbewerbs „Jugend debattiert“ qulifizierten sich vier Jugendliche für das Bundesfinale in Berlin. Zum NRW-Finale begrüßte Kirstin Korte die Teilnehmer im Plenarsaal des Landtag Nordrhein-Westfalen.
Düsseldorf -
Im Landesfinale standen sich je vier Jugendliche aus den Klassen 8 bis 9/10 und 10/11 bis 13 gegenüber. Die Jüngeren diskutierten in "Wort und Widerwort" zum Thema: "Sollen in der Europäischen Union alle Schüler weiterführender Schulen für mindestens ein halbes Jahr in einem anderen EU-Staat zur Schule gehen?". Bei den Älteren ging es zum Thema: "Sollen bei Wahlen zum NRW-Landtag die Parteien verpflichtet werden, auf den Landeslisten gleich viele Frauen und Männer als Kandidaten aufzustellen?" heißß her. Eine Jury bewertete die 50.-minütige Debatte nach Argumaentation und Redeführung. „Demokratie lernen und zu leben, das bedeutet stetige Anstrengung und Phantasie. Dazu brauchen wir engagierte Lehrerinnen und Lehrer, Schulen, die demokratische Lernformen und Strukturen offensiv vertreten, und wir brauchen gesellschaftliche Initiativen, die das unterstützen“, sagte Kirstin Korte. Ingesamt nahmen 240 Schulen und 46.000 Schülerinnen und Schüler in Nordrhein-Westfalen an dem Wettbewerb "Jugend debattiert" teil. Das Bundesfinale findet dann am 22. Juni in Berlin statt.
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Stadtverband Porta Westfalica  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Realisation: Sharkness Media | 0.22 sec. | 101671 Besucher