Kommunalwahl ist auch Glückssache

Über ein Direktmandat entscheidet das Los

Die Wahlarithmetik ist manchmal kompliziert. Obwohl die CDU zweieinhalb Prozentpunkte und rund 380 Stimmen vor der SPD liegt, erhalten beide Fraktionen elf Sitze. In der Stadtverwaltung wurde am Wahlabend lange gerechnet, bis klar war, wer das 38. und letzte Mandat erhält. „Es geht um acht Stimmen“, teilte Bürgermeister Bernd Hedtmann gestern mit. Heißt: Acht Stimmen mehr für die CDU zulasten der SPD, dann hätte die CDU zwölf Sitze gehabt, die SPD nur zehn.

... und hier geht es zum Artikel auf MT.de


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Inhaltsverzeichnis
Nach oben